Publikationsrichtlinien für AutorInnen

AOE28-1-2.jpg

Archäologie Österreichs

Die Zeitschrift „Archäologie Österreichs erscheint zweimal jährlich und widmet sich allen Aspekten der archäologischen Forschung in Österreich.

Neben allgemeinen Beiträgen (mit einem Umfang von 4–10 Seiten und 4–10 Abbildungen bzw. nach Vereinbarung) zu laufenden oder abgeschlossenen Projekten bzw. zu aktuellen Forschungsergebnissen zur Archäologie Österreichs können auch Beiträge für folgende Rubriken eingereicht werden:
News: aktuelle Kurzmeldungen mit einem Umfang von 1–3 Seiten sowie 1–3 Abbildungen.
Museum Intern: Berichte über die Neugestaltung von Dauerausstellungen ebenso wie über Neueröffnungen oder aktuelle Sonderausstellungen mit einem Umfang von 1–4 Seiten sowie 1–3 Abbildungen.
Forschung im Ausland: Beiträge zu Forschungen österreichischer ArchäologInnen bzw. österreichischer Institutionen im Ausland mit einem Umfang von 2–4 Seiten sowie 2–4 Abbildungen (bzw. nach Vereinbarung).

Manuskripte können jederzeit an die Redaktion übermittelt werden. Redaktionsschluss ist jeweils 31. März bzw. 30. September jedes Jahres, wobei um eine vorherige Information der Redaktion gebeten wird.
Bitte beachten Sie die Hinweise zur formalen Gestaltung der Manuskripte sowie zu den Zitierrichtlinien.

AOES4.jpg

Archäologie Österreichs Spezial

Die Bände der Reihe „Archäologie Österreichs Spezialerscheinen in unregelmäßigen Abständen und widmen sich jeweils einem spezifischen Thema, sodass die Einsendung von Beiträgen nur nach Aufforderung durch die Redaktion möglich ist.
Es werden Beiträge in deutscher und englischer Sprache angenommen. Allen Beiträgen sind ein englischer Abstract und Keywords in deutscher und englischer Sprache beizugeben.

Bitte beachten Sie die allgemeinen Abfassungsrichtlinien für Beiträge.