Die Idee, einen Arbeitskreis Eisenzeit zu gründen, wurde während des Symposiums in Sopron 1994 (Die Osthallstattkultur) erstmals diskutiert und wenig später in die Tat umgesetzt. Die konstituierende Sitzung des Arbeitskreises Eisenzeit fand am 10.6. 1994 statt.

Die angestrebten Aktionen des Arbeitskreises sind es, im Gegensatz zu den meisten anderen Arbeitskreisen aktiv zu bestimmten Problemen und Fragestellungen Diskussionen zu führen. Das bedeutet, daß zuerst ein Themenkreis pro Semester gewählt wird, zu dem dann Vortragende eingeladen werden. In dem jeweiligen Semester werden dann die Publikationen der Vortragenden sowie insgesamt deren Ansichten in Referaten, Workshops etc. durchgearbeitet und diskutiert. Außerdem ist geplant, passend zu den Themenschwerpunkten Exkursionen zu Institutionen, Grabungen, Tagungen, Ausstellungen etc. durchzuführen. Der Arbeitskreis soll weiters Mitgliedern des Arbeitskreises eine Möglichkeit bieten, über ihre laufenden Arbeiten zur Eisenzeit zu berichten, Probleme vorzutragen, offene Fragen mit anderen zu besprechen, Vorträge vorzubereiten etc. Es ist geplant, auch abgesehen von den Vorträgen andere Veranstaltungen den Mitgliedern der ÖGUF anbieten (Tagungen, Exkursionen etc.).

Unser Ziel ist es, einerseits den Veranstaltungskalender der ÖGUF zu erweitern und zu ergänzen, andererseits wollen wir uns selbst dazu bringen, über bestimmte Fragestellungen der Eisenzeitforschung nachzudenken und unseren Beitrag zur Forschung zu leisten. Als Themenschwerpunkt für das Sommersemester 1995 und einen Teil des Wintersemesters 1995 hat der Arbeitskreis den Übergang von der Urnenfelder- zur Hallstattkultur sowie die frühe Hallstattkultur gewählt. Die Vorträge des Arbeitskreises im Sommersemester werden von Moosleitner und Terzan bestritten (Termine siehe Terminkalender).

Der Arbeitskreis weist mittlerweile eine Mitgliederzahl von rund 15 Personen auf. Wir sind aber daran interessiert, die Anzahl der Mitglieder weiter zu erhöhen und bitten daher Interessenten/innen, sich bei uns zu melden (bei Christine Zingerle, bei Raimund Karl, bei Monika Griebl, bei Ursula Langenecker etc.). Der Arbeitskreis Eisenzeit trifft sich jeweils am ersten Mittwoch im Monat um 18 Uhr im 4. Stock des Archäologie-Zentrums (Institut für Ur- und Frühgeschichte) vor dem Zimmer der ÖGUF. Terminänderungen sind bei oben genannten Personen beziehungsweise bei allen anderen Arbeitskreis-Mitgliedern zu erhalten. Sollte der erste Mittwoch im Monat ein Feiertag sein, treffen wir uns am 2. Mittwoch im Monat. Die Termine für Februar bis Juni sowie für Oktober 1995 stehen bereits fest: es sind dies der 1.2., der 1.3., der 5.4., der 3.5., der 7.6. und der 4. 10. 1995. Über die Themen der einzelnen Sitzungen geben die Mitglieder des Arbeitskreises gerne Auskunft.

Ursula Langenecker für den Arbeitskreis Eisenzeit

 

Aus: Mitteilungsblatt Archäologie Österreichs 6/3, 1995, 15.

Teilen

E-Mail - Verteiler

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3