Im ersten Halbjahr 1997 fanden nur zwei interne Treffen statt, da einige AK-Mitglieder an der Organisation und Durchführung der Jahrestagung der ÖGUF und des West- u. Süddeutschen Verbandes für Altertumsforschung (19. -24. 5.) beteiligt waren, andere wiederum grabungsbedingt selten in Wien weilten. In einem "Workshop" wurde Material aus einer Befestigung der Mondseekultur im Steyrtal besichtigt, welches von E. Schamberger als Proseminararbeit bearbeitet wird. Im zweiten Halbjahr wurden die Aktivitäten intensiviert, bei einer Sitzung im November ging es um die Konzepterstellung und Programmgestaltung (auch für 98). K. Grömer wurde zur Protokollführerin, A. Carneiro (rein prophylaktisch) zur "Sicherheitsbeauftragten" ernannt.

Folgende Vorträge wurden organisiert, die alle überdurchschnittlich gut besucht waren: Am 1.12. und 2.12. sprach Prof. Dr. Jens Lüning (Frankfurt/Main) über "Landschaftsarchäologie des Neolithikums in Deutschland" und die "Siedlungsgeschichte des Neolithikums im Rheinland" (Veranstaltungen gemeinsam mit dem Institut für Ur- u. Frühgeschichte), am 9.12. und 11.12. Prof. Dr. Henrieta Todorova (Sofia) über die Ausgrabungen auf der Insel Durankulak und die Varnakultur (Veranstaltungen gemeinsam mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften). Zudem wurde die Mitgliederkartei in doppelter Ausführung (aktive Studentinn/enmitglieder, interessierte Fachkollegen) neu angelegt (K. Grömer) sowie die Kontakte zu Privatsammlern und Heimatforschern verstärkt (Grömer: Mühlviertel, Schmitsberger: unteres Ennstal).

Oliver Schmitsberger

 

Aus: Mitteilungsblatt Archäologie Österreichs 9/3, 1998, 6.

Teilen

E-Mail - Verteiler

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3