1998 war für den AK Neolithikurn/Früh- und Mittelbronzezeit ein äußerst aktives und erfolgreiches Jahr. Ein Fixpunkt im Programm waren - wie immer - die Vorträge. Den ersten hielt am 22. 1. 1998 Dr. Blagoje Govedarica (Heidelberg) über "die äneolithischen Steinzepter. Südost- und Osteuropas", der Vortragende wurde auch am folgenden Tag von Mitgliedern des AK betreut (u. a. Besuch der Prähistorischen Abteilung des Naturhistorischen Museums). Zur Jahreshauptversammlung der ÖGUF am 17. 3. 1998 hatten wir die Ehre, Prof. Dr. Jacob Roodenberg (Leyden) zum Festvortrag "Ilipinar - an early farming village between Europe and the Near East" einzuladen.

Am 23. 4. 1998 berichtete Dr. Pawel Valde-Nowak (Krakow) über "die neolithische Besiedlung des Mittelgebirges in Mitteleuropa". Am darauffolgenden Tag wurde mit dem Vortragenden eine Exkursion im Raum Waldviertel, Dunkelsteinerwald und Traisental unternommen. Dabei besichtigten wir - neben einem Besuch beim Verein ASINOE in Krems - folgende neolithische und kupferzeitliche bzw. mehrphasige Fundorte: Mörtersdorf/Umfahrungsstraße, Zöbing/Koglberg, Göttweig/Hals, MeidlinglKleiner Anzingerberg, Obritzberg/Kirchhügel, Untermamau, Unterradlberg/Burgstall und Industriegebiet St. Pölten Nord sowie abschließend Franzhausen.

Schließlich informierte uns am 9. 6. 1998 Dr. Klaus Schmidt (Heidelberg) in einem Vortrag mit dem Titel "Götter und Göttinnen? Das frühneolithische Bergheiligtum von Göbekli Tepe - Südosttürkei und die Deutung ikonografischer Darstellungen dieser Zeit" über seine sensationellen Forschungsergebnisse. Aufgrund des großen Interesses erklärte er sich dankenswerterweise spontan bereit, am nächsten Nachmittag einen "Workshop" zum selben Thema abzuhalten. Im Anschluß an alle Vorträge gab es im Rahmen eines Postkolloquiums intensive Diskussionen.

Bei arbeitskreisinternen Veranstaltungen stellten am 6.5.1998 Dieta Svoboda das Material ihrer Proseminararbeit (Gruben der mittelneolithischen Stufe Ib aus Linz) und am 25.5.1998 Mag. Angela Cameiro Keramik der Stufe MOG II aus Michelstetten, welche sie im Rahmen ihrer Dissertation auswertet, vor. Auch über das Fundmaterial der Arbeiten von H. Böhm, K. Grömer und F. Pieler wurde ausführlich diskutiert. Am 4. 6. 1998 lud uns Kollege Christian Warta zu einem Filmabend über "rezente neolithische" Populationen in Papua Neuguinea (Irian Jaya) mit anschließendem indonesischen Essen ein. Über Vermittlung von K. Grömer wurde zudem Fundmaterial der älteren Chamer Kultur aus Steyregg (mit paläolithischen und mittelneolithischen "Einsprengseln"), das sich in einer Privatsammlung befmdet, restauriert und bestimmt.

Weiters wurden im Berichtsjahr zwei Exkursionen durchgeführt. Vom 9. - 12. 2 . 1998 besuchten sechs Mitglieder unserer Gruppe, gemeinsam mit einer Innsbrucker Kollegin, Museen und Fachkollegen in Niederbayern , um das dortige Material keIlllenzulemen, wobei zwei Schwerpunkte das Südostbayrische Mittelneolithikum (SOB) und die Münchshöfener Kultur waren. Nebenbei wurden berühmte Fundorte, u. a. das Erdwerk von Altheim und das bandkerarnische Gräberfeld von Aiterhofen-Ödmühle, besichtigt. Auf diesem Wege nochmals herzlichen Dank an B. Engelhardt, W. Fischer , R. Ganslmeier, H. Geisler, 1. Kreiner, Dir. Prammer, K. Riedhammer, K. Schmotz, unseren lieben Freund Christof und auch an alle namentlich nicht erwähnten Kollegen für die liebevolle Betreuung, welche diese Reise zu einem unvergeßlichen Erlebnis machte.

Die zweite Exkursion am 18. und 19. 6. 1998 führte uns in stark reduzierter Anzahl nach Linz, wo wir im OÖLM und im Stadtmuseum Nordico Gelegenheit zur Beschäftigung mit neolithischen und bronzezeitlichen Funden hatten, wofür wir M. Pertlwieser, V. Tovornik und E. M. Ruprechtsberger herzlich danken möchten. Zusätzlich führte uns K. Grömer zu verschiedenen Fundorten in der Umgebung (Altenberg, Pulgarn, Luftenberg etc.), wobei sich auch Gelegenheit zur Besichtigung der Sammlung Hofer (Funde der Chamer Kultur) bot.

Unsere mehr oder weniger regelmäßigen, unterschiedlich gut besuchten Arbeitskreistreffen dienten vorrangig der fachlichen Diskussion und zur Organisation der Veranstaltungen.

Oliver Schmitsberger

 

Aus: Mitteilungsblatt Archäologie Österreichs 10/3, 1999, 1011.

Teilen

E-Mail - Verteiler

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3