Der Arbeitskreis Musikarchäologie veranstaltete im Studienjahr 2009 zwei Vorträge. Dr. Stefan Hagel von der Kommission für antike Lite­ratur der Österreichischen Akademie der Wissenschaften hielt im Sommersemester einen Vortrag über „Tonsysteme und Instrumente in der griechischen Antike mit Musikbeispielen“. Reich beladen mit rekonstruierten griechischen Musikinstrumenten brachte Dr. Hagel auch antike Klänge und Gesänge zu Gehör. Im Jänner 2010 sprach Mag. Wolfgang Sölder, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum Innsbruck, über den Kultplatz Sanzeno (Südtirol) und den Altfund einer Bronzesyrinx. Er machte auch besonders auf die relativ langen Syrinxdarstellungen auf den Situlen von Welzelach aufmerksam, die vielleicht eine lokale Besonderheit darstellen.

Die VortragsKonzertreihe Musik & Archäologie im Naturhistorischen Museum Wien lockte heuer besonders viel Publikum an. Das Eisenzeit­ensemble um Albin Paulus musizierte im März auf rekonstruierten Musikinstrumenten der Hallstattzeit, so auch auf einer nachgebauten Situlenleier. Beate Maria Pomberger stellte im November urgeschicht­liche Keramikinstrumente vor, unter anderem die frühneolithische Gefäßflöte aus Brunn am Gebirge. Eberhard Kummer interpretierte Teile des Nibelungenliedes.

Beate Maria Pomberger

 

Aus: Mitteilungsblatt Archäologie Österreichs 21/3, 2010, 6.

Teilen

E-Mail - Verteiler

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3